· 

Planer Liebe wird zu Kreativ Kurier! DAS sind die Gründe

Warum die Namensänderung?

 

Lange Jahre hat mich die Suche nach der -für mich- richtigen Organisationsform umgetrieben. Ich habe viel experimentiert:

Bullet Journal, Travelers Notebook, Ringplaner, selbsterstellte Kalender, Baukasten-Kalender von "So typical me" etc.

Aber die Reise ist nun seit geraumer Zeit zu Ende, denn bei mir ist der sagenumwobene Planerfrieden eingekehrt,- seit mittlerweile 1,5 Jahren, habe ich mein System nicht mehr geändert. Das besteht aus einem Lederplaner von "Pen and Pages", hauptsächlich für zukünftige Termine und Planungen. Und einem günstigen dottgrid Notizbuch, in dem täglich alle Dinge eingetragen werden, die von Relevanz sind. Und jeden Abend "synchronisiere" ich die beiden Planer. 

 

Auf der Reise, bis zu diesem Punkt, bin ich komplett eingetaucht in die Welt der liebenswerten Planer-Community, und der Name "Planer-Liebe" machte durchaus Sinn. - Mittlerweile aber nicht mehr, im Gegenteil, ich habe die letzte Zeit bemerkt, wie mich der Name eher blockiert hat, denn eigentlich möchte ich gerne mein komplettes kreativen Potential ausschöpfen, habe aber immer auch mit mir gehadert, weil ich ja nunmal im Planer-Cosmos angesiedelt war/bin. Ich wurde träger, die Posts weniger...

 

Und um mich davon zu lösen, musste ein neuer Name her!

 

Aller Anfang

 

Wenn man erstmal mit dem Gedanken schwanger geht, dauert es noch eine ganze Weile, bin es dann wirklich in die Tat umgesetzt wird. Welcher Name soll es sein? Ist der überhaupt noch frei? Wie ändere ich meine Webdomain und meine anderen ganzen Accounts (Instagram, Pinterest, YouTube). 

Dieser Prozess zog sich zu Beginn gewaltig in die Länge, denn vor allem die Namenfindung war gar nicht so einfach. Als der neue Name dann geboren war, ging alles plötzlich ganz schnell.

Ich habe alle meine Bedenken ( "Man kennt mich doch nur unter Planer-Liebe, findet man mich dann überhaupt noch?") über Board geworfen und dachte mir: Jetzt oder nie!

 

Wie geht es weiter

 

Zu aller erst einmal: Die jährlichen Kalender-Indextabs werden euch erhalten bleiben. Diese Konstante möchte ich nicht missen, und es freut mich jedes Jahr aufs Neue wenn die ersten Mails im Herbst eintrudeln, wann ich die neuen Tabs für das kommende Jahr zum Download bereit stelle!

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle für eure Treue!

 

Journaling und Papeterie wird mich sicherlich weiterhin begleiten. Aber jetzt möchte ich gerne das volle kreative Spektrum ausschöpfen und auch DIY Projekte angehen. Was genau dabei alles meinen Weg kreuzt, wird sich zeigen. Grundsätzlich entdecke gerne neue Möglichkeiten, probiere viel aus und kombiniere (digitale) Technik mit Kreativität.

 

Zum Beispiel habe ich für meine Journaling Layouts in der App Procreate eine Vorlage erstellt, damit ich Ticket Streifen mit meinen Fotos drucken kann. Das kannst du dir KLICK*HIER nochmal anschauen. Diese Art Spielerei liebe ich!

Nicht nur dieser Blog wurde von mir stiefmüttlich behandelt, auch mein YouTube Kanal braucht eine Frischzellenkur mit mehr Tutorials! Yeah, auch das werde angehen!

 

Damit der Hintergrund verständlich wird, hier paar mehr Details zu meinen Kosten. Seitdem der Blog besteht, habe ich nahezu 1000€ an meinen Webdomail Anbieter bezahlt und ich war häufig kurz davor den Blog komplett einzustellen, weil ich ihn einfach nicht so sehr nutze, wie ich sollte, bzw. wollte. 

 

Ich möchte zukünftig meinen Fokus darauf richten, dass mein Kleingewerbe kein Nullsummerspiel, oder gar Minusgeschäft ist. Das bedeutet, ich werde hier und da, die ein oder andere Kooperation mit (Kreativ-) Firmen eingehen (keine Sorge ich werde euch NIE, NIE, NIE Zahnschienen oder Saugroboter vorstellen).

Aus diesem Grund werde ich vermutlich nahezu jeden Post mit Werbung markieren (müssen), einfach auch um mich rechtlich abzusichern. Wenn es explizit eine bezahlte Partnerschaft ist, werde ich auch dies ausdrücklich erwähnen.

 

Nur um jetzt mal ein Beispiel zu nennen:

Ich habe von Cricut den Maker 3 (einen Plotter) + Materialpaket zur Verfügung gestellt bekommen. Diesen Plotter werde ich vermutlich häufiger nutzen und den jeweiligen Post IMMER mit Werbung markieren. Cricut selber hat mir keine weiteren Vorgaben gemacht und es ist auch kein Geld geflossen. Aber da ich den Plotter nun mal nicht selber gekauft habe, muss  JEDER Post mit Werbung markiert werden. Ihr seht im Zweifel nur jedes Mal "Werbung" und denkt:

"Oh Janina verdient sich aber auch eine goldene Nase". Weit gefehlt! 

 

Warum erzähle ich das alles?

 

Nun, mir ist es wichtig, dass ihr versteht, warum Werbung/Werbemarkierungen einfach sein müssen, -auch wenn nicht immer eine direkte Bezahlung dahinter steht. Aber Werbung/Werbemarkierungen:

 

- sichern mich rechtlich ab

- sorgen dafür, dass ich weiterhin immer mal wieder kostenlosen Inhalt für euch produzieren darf

- decken mein Kosten

- und manchmal entdecken wir vielleicht gemeinsam auch ganz tolle neue Dinge!

 

Wenn manche Inhalte euch dann "influenzen", bin ich wohl ein "Influenzer", aber viel lieber wöre ich euer:

Ich hoffe ihr geht den neuen Weg mit mir! Und ihr freut euch auf den Input der da folgt.

Wenn ihr weitere Fragen und/oder Anregungen zu der Namensumstellung oder der zukünftigen Ausrichtung habt, dann teilt mir das gerne mit!

 

So long, Janina*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0